ERSTE DAMEN

VC BOTTROP 90 | SAISON 2016/17


Montag 21. Dez. 2015
Von: Anna Röwer

1. Damen 10. Spieltag – Kampfbetontes Spiel in Bottrop

VC Bottrop 90 - RC Borken-Hoxfeld II 1:3 (23:25; 22:25; 25:18; 17:25)

Am vergangenen Samstag trafen die Bottroper Damen vor heimischer Kulisse auf den Tabellenvierten RC Borken-Hoxfeld II. Das Team um Trainer Marvin Hansmann hatte sich auf ein spannendes Spiel eingestellt. Ziel war es eine gute Teamleistung zu zeigen, um gegen die junge Mannschaft aus Borken zu punkten. Im Training haben die Bottroper Damen sich auf die Annahme und Kombinationsangriffe konzentriert, um in Falle eines starken Blockes, trotzdem noch mit guten Angriffen punkten zu können. Damit gelang es uns den Block des Borkener Teams kurzzeitig auszutricksen. Es war ein abwechslungsreiches Spiel auf Augenhöhe. Sowohl die Bottroper, als auch die Borkener Damen zeigten Kampfgeist, hatten aber beide zwischendurch mit ausbleibender Leistung zu kämpfen, was jeweils das andere Team nutzte um seinen Vorsprung auszubauen. Leider konnten wir uns in den entscheidenden Spielphasen nicht durchsetzen und verspielten uns im vierten Satz die Chance noch Punkte mitzunehmen.

Der erste Satz begann relativ ausgeglichen mit starken Spielzügen auf beiden Seiten. Die Borkener Damen waren den Bottopern erst einmal durchgehend mit zwei bis drei Punkten voraus. Bis sich das Bottroper Team an ein 23:23 ran kämpfte. Jetzt war nochmal alles offen. Leider entschieden die Borkener die nächsten zwei Punkte für sich. Mit einem knappen 25:23 nahm das Team aus Borken den ersten Satzgewinn mit nach Hause.

Im zweiten Satz legte das Team des VC Bottrop einen sehr gelungenen Start hin. Besonders der Mittelblockerin Laura Ochs hatte man dies zu verdanken. Mit gut platzierten Aufschlägen brachte man das Borkener Team komplett aus dem Spiel. Bei einem Spielstand von 17:10 sah alles klar nach einem Satzgewinn für uns aus. Leider ließ dann die Konzentration nach und Borken fand wieder ins Spiel. Mit einem ärgerlichen Satzverlust von 25:22 sollte es das noch nicht gewesen sein.

Motiviert startete das Team in den dritten Satz. Hier behielt Bottrop durchgehend die Nase vorn und konnte durch eine gute Annahme variabel agieren. Ein bis zweimal konnte man auch geschickt einen Kombinationsangriff in das Spiel mit einbauen. Am Ende entschieden wir den Satz mit einem klaren 25:18 für uns.

Der vierte Satz war nun der entscheidende. Schließlich hatten die Bottroper Damen sich das Ziel gesetzt Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen. Leider lief genau an dieser Stelle nicht mehr alles glatt. So gelang es den Damen aus Borken sich mit einem 19:14 abzusetzen und auch den Satzgewinn mit einem 25:17 für sich zu entscheiden.

Alles in allem zeigten die Bottroper Damen ein gutes Spiel. Ziel sollte es sein nach der Winterpause einen guten Start in das neue Jahr und in die nächsten Spiele der Rückrunde hinzulegen. Es gelingt noch nicht immer in entscheidenden Spielphasen einen kühlen Kopf zu bewahren und sich durchzusetzen.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Es spielten: Laura Ochs, Isabelle Svoboda, Kathrin Kehm, Anna Röwer, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Jule Ochs, Laura Waclawek, Kathrin Reichstein, Patricia Jügel, Kristina Nagel und Carolin Zysk.

 


WEITERE INFOS

KONTAKT


UNTERSTÜTZER