ERSTE DAMEN

VC BOTTROP 90 | SAISON 2015/16


Montag 14. Dez. 2015
Von: Isabelle Svoboda

1. Damen: 9. Spieltag - Es war mehr drin gegen den direkten Tabellennachbarn aus Werne

VC Bottrop 90 - TV Werne 2:3 (21:25; 26:24; 27:29; 25:21; 8:15)

Am vergangenen Samstag rechneten sich die Damen des VC Bottrop mehr aus; immerhin holten sie einen Punkt gegen den Tabellennachbarn und konnten sich so am Ende der Hinrunde mit dem 7. Platz im Mittelfeld festsetzen. Das Spiel war hart umkämpft; nach vielen langen Ballwechseln, die zu einer Spielzeit von über zwei Stunden führten, sah man beiden Teams die Erschöpfung deutlich an.

Der erste Satz begann mit starken Angriffen der VC Damen und blieb bis zur Mitte des Satzes ausgeglichen. Durch starke Aufschläge der Gäste und einiger vermeidbarer Eigenfehler auf Seiten der Bottroperinnen, konnte Werne den ersten Satz am Ende mit 25:21 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz gelang es Werne sich ab Mitte des Satzes abzusetzen, so dass die VC Damen immer vier Punkten hinterherlaufen mussten. Trainer Marvin Hansmann nahm einige taktische Wechsel im Zuspiel und in der Abwehr vor, um den Lauf der Gegner zu unterbrechen. Zusätzlich sorgten starke Aufschläge von Vanessa Raake und Bine Burczyk für den knappen Gewinn dieses Satzes (26:24).

Den Schwung der letzten Punkte konnten der VCB bis zur Satzmitte des dritten Satzes mitnehmen, doch dann wurden im Angriff zu viele Punkte liegengelassen und zu viele Aufschläge verschlagen. Werne punktete durch gelegte Bälle und ging so erneut in Führung. Obwohl die Bottroperinnen sich noch einmal herankämpften, reichte es leider ganz knapp nicht zum Satzgewinn (27:29).

Doch beflügelt durch die Aufholjagd dominierten die VC Damen den vierten Satz, den sie durch starke Angriffe von Laura Ochs und mehrere technische Fehler beim gegnerischen Zuspiel mit 25:21 für sich entscheiden konnten.

Alle Kräfte wurden nun für den bevorstehenden fünften und entscheidenden Satz mobilisiert und führten zu einem ausgeglichen Kampf bis zum Seitenwechsel. Leider zeigte sich dann die Annahme nicht stabil genug, um Druck im Angriff aufzubauen und der Satz ging dann deutlich mit 8:15 an Werne.

Erschöpft und auch enttäuscht resümierten die VC Damen: „Es war mehr drin!“

Es spielten: Laura Ochs, Kristina Nagel, Anna Röwer, Bine Burczyk, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Jule Ochs, Isabelle Svoboda, Kathrin Kehm, Laura Waclawek, Patricia Jügel, Kathrin Reichstein

 


WEITERE INFOS

KONTAKT


UNTERSTÜTZER