1. Damen: Spielberichte

ERSTE DAMEN

VC BOTTROP 90 | SAISON 2018/19


Sonntag 04. Mär. 2018
Von: Peter Wolff

2.Damen 16.Spieltag - Klassenerhalt verdient erkämpft -

SuS OLfen vs. VC90 II - 2:3 (14:25; 25:20; 25:18; 20:25; 13:15)

In dem erwarteten heiß umkäpften Spiel konnte die "Zweite" mit einem knappen 3:2 Sieg über den SuS Olfen den Klassenerhalt vorzeitig sichern.

Mit einer in dieser Saison noch nicht gespielten Aufstellung dominierten die Bottroperinnen, nach ausgeglichenem Beginn, das Spiel immer mehr und gingen mit 1:0 in Führung.

So einfach wollte sich der Tabellenfünfte aber nicht geschlagen geben. In dem bis zum Ende ausgeglichen Satz machte Olfen die entscheidenen Punkte zum 1:1 Ausgleich.

Jetzt schien der Faden gerissen. Die "Zeite" machte immer mehr, im Tennis würde man sagen "unforced errors", durch unkonzentriertes Auftreten und plötzlich führten die Gegnerinnen mit 2:1.

Nach einer Ansprache durch den Trainer Peter Wolff in der Satzpause, ging ein Ruck durch das Team. Jetzt wurde wieder produktiv um jeden Ball gekämpft und der Druck auf Olfen erhöht, was sich dann mit dem Satzausgleich auszahlte. Damit war der Klassenerhalt unter Dach und Fach.

Durch die Einwechselung von 4 frischen Spielerinnen nutzte der VC90 im fünften Satz die Schwächephase der Gegnerinnen aus. Auch die 11:13 Führung kurz vor Schluß konnte die Mannschaft nicht irritieren . Vier starke Aufschläge von Laura Grötschel bedeuteten letztendlich den 3:2 Sieg.

"Eine Seuchensaison mit vielen Verletzten und Spielerinnenausfällen, hat ein glückliches Ende gefunden. Das Team hat trotz aller Schwierigkeiten bis zum Schluß an den Klassenerhalt geglaubt und diesen auch verdient erkämpft. Unser Ziel ,weiter in der Landesliga zu spielen , haben wir damit erreicht. Jetzt heißt es erst einmal bis nach Ostern Wunden lecken, um dann im Sommer im Sand und in der neuen Saison wieder anzugreifen", so der Trainer nach dem Spiel.

Es spielten: Laura Grötschel, Anne Golsong, Friederike Lefarth, Marnie Noska, Maike und Linda Rietfort, Lena Schwarz, Alexandra Schmeier, Emily Tytko, Annika Wermter und Jamila Wolff