SG Bottrop/Borbeck: Spielberichte

SG BOTTROP BORBECK

VC BOTTROP 90 | SAISON 2018/19


Montag 28. Jan. 2019
Von: Laura Ochs

1:3 Niederlage vor heimischer Kulisse

SG Bottrop/Borbeck vs. VTV Freier Grund: 1:3 (19:25; 22:25; 25:23; 16:25)

Samstag, 26.01.2019: Positiv gestimmt und mit einer lautstarken Fantribüne im Rücken lief die SG Bottrop/Borbeck mit einem vollzähligen Kader in der heimischen Dieter Renz Halle auf.
Geplant war, an die guten Leistungen des Hinspiels gegen den VTV Freier Grund anzuknüpfen. Jedoch schlug dieser Plan fehl. So konnten die BoBos leider keine Punkte auf dem eigenen Konto verbuchen.

Zu Beginn des ersten Satzes fand die SG gut ins Spiel. Durch eine sichere Annahme gelang es Zuspielerin Mandy Pickarski die Bälle variabel zu verteilen. So konnten viele Angriffe im gegnerischen Feld versenkt werden. Leider wurde dieses Niveau nicht bis zum Satzende gehalten. So führten eine Reihe von Aufschlag- und anderer Eigenfehler zu einem Ergebnis von 19:25. 

Im zweite Satz fingen sich die BoBos wieder und es folgte zunächst ein Satz auf Augenhöhe. Letztendlich gelang es jedoch der 1. Damen des VTV Freier Grund mit ihrem starken Angriff und der guten Blockarbeit den Satz mit 22:25 für sich zu entscheiden. 

Vor dem nächsten Satz war Trainer Florian Rieck und seiner Mannschaft klar: Kampflos würde man sich nicht ergeben wollen. Mit nun sicheren sowie druckvollen Aufschlägen wurde die Annahme des VTV von Anfang an unter Druck gesetzt. Beide Mannschaften lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch. Doch durch die starke Abwehrarbeit holte sich die SG am Ende den Satzgewinn mit 25:23 Punkten.

Im vierten Satz ging plötzlich alles ganz schnell. Die BoBos fanden überhaupt nicht ins Spiel zurück. Schnell lag man mit 3:17 Punkten hinten. Einige taktische Auswechselungen sicherten zumindest noch ein Ergebnis von 16:25. Weitere 3 Punkte gingen somit an die Mannschaft des VTV Freier Grund. 

In der laufenden Saison gelingt es den Damen der SG einfach zu selten ein gleichbleibend hohes Niveau für ein gesamtes Spiel zu halten. Für die kommenden Trainingseinheiten bedeutet das weiterhin harte Arbeit für die Mannschaft, um das gesamte Leistungspotential auszuschöpfen. 

Am Ende möchten wir uns selbstverständlich noch bei den zahlreichen Zuschauern für die enorme Unterstützung bedanken.

Das nächste Spiel findet bereits nächsten Samstag statt. Dann geht es zum Tabellenführer TSV Bayer 04 Leverkusen II. 

Es spielten: Sophie Abramowski, Saskia Bein, Franziska Böhmer, Julia Brüggemann, Alina Koppert, Kristina Nagel, Laura Ochs, Tsomi Okwara, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Lara Schelonke, Carolin Zysk.