SG Bottrop/Borbeck: Spielberichte

SG BOTTROP BORBECK

VC BOTTROP 90 | SAISON 2019/20


Dienstag 15. Okt. 2019
Von: Laura Ochs

Damen der SG Bottrop/Borbeck sammeln weiter Punkte

SC 99 Düsseldorf II vs. SG Bottrop/Borbeck 2:3 (18:25, 25:20, 25:19, 16:25, 13:15)

Die Spielerinnen der SG Bottrop/Borbeck sorgten am vergangenem Wochenende für die erste Saisonniederlage des SC 99 Düsseldorf II und kassieren zwei verdiente Punkte.

Aufgrund zuletzt guter Trainingseinheiten sowie einem lehrreichen Trainingsspiel gegen die Oberliga aus Gladbeck, reiste die Mannschaft aus Bottrop mit einem guten Gefühl nach Düsseldorf.

Dieses Gefühl sollte sich direkt im ersten Satz bestätigen. Die viel trainierten Angriffskombinationen ließen sich durch die konstant gute Annahme wie gewünscht umsetzen. Der SC 99 hatte dadurch einige Probleme in der Blockarbeit, weshalb die SG am Ende den ersten Satz souverän mit 25:18 für sich entschied.    

Offensichtlich wollten sich die Düsseldorferinnen nicht so einfach geschlagen geben. Im zweiten Satz legten sie einen Zahn zu und erschwerten es den BoBos insbesondere durch eine enorm starke Abwehrleistung zu punkten. Hinzu gesellte sich eine Reihe von Eigenfehler, wodurch der Satz letztlich mit 25:20 an den Gegner abgegeben werden musste.

Leider verlief der darauffolgende Satz ähnlich. Nicht nur, dass man auf Seiten der SG noch immer das Gefühl hatte gegen eine Gummiwand zu spielen. Nun gesellten sich auch noch zu viele Annahmefehler dazu, weshalb es Zuspielerin Mandy Pickarski nicht mehr möglich war ihre Angreiferinnen in gewohnt variabler Weise einzusetzen. So ging auch Satz Nr. 3 an Düsseldorf.

Vor Satz 4 hielt Trainer Florian Rieck die Mannschaft an nun endlich die Konzentration und auch den Siegeswillen wieder hochzufahren. Gesagt, getan. Nicht nur die Fehler in der Annahme wurden auf ein Minimum reduziert. Auch die sehr gute Blockarbeit von Mittelblockerin Franziska Böhmer ließ dem gegnerischem Angriff kaum eine Chance. Zudem setzte man die Düsseldorferinnen mit platzierten Aufschlägen zunehmenst unter Druck. Die SG gewann schließlich den Satz verdient deutlich mit 25:16.

Im letzten und entscheidenden Satz ging es nun um Alles. Dies war nicht nur bei den BoBos deutlich zu spüren, sondern auch bei der Heimmannschaft. Hier wurden den Zuschauern noch einmal ein Spiel auf Augenhöhe geboten. Keine der beiden Mannschaften hatte Punkte zu verschenken. 

Am Ende behielt jedoch die SG Bottrop/Borbeck den kühlen Kopf und entschied den Satz mit 15:13 und somit auch den Sieg für sich.

Die SG BoBo steht nun an Platz 4 der Tabelle und hofft am kommenden Sonntag beim Tabellenletzten TuS 08 Lintorf die Siegesserie fortzusetzen.