SG Bottrop/Borbeck: Spielberichte

SG BOTTROP BORBECK

VC BOTTROP 90 | SAISON 2019/20


Freitag 27. Dez. 2019
Von: Linda Riddermann

So kann es weitergehen: SG Bottrop/Borbeck gewinnt 3:0 gegen TB Osterfeld und überwintert als Tabellenführer

SG Bottrop/Borbeck – TB Osterfeld: 3 – 0 (25:16; 27:25; 25:17)

Derbys liegen der Spielgemeinschaft Bottrop/Borbeck, das wussten wir bereits aus vorherigen Spielen. Doch mit solch einem klaren 3:0 Sieg gegen den zu der Zeit Tabellenzweiten TB Osterfeld hatte wohl niemand so wirklich gerechnet. Selbstverständlich hatte sich die SG viel vorgenommen und wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen. Die BoBos starteten recht gut, aber auch der TBO zeigte kein schlechtes Spiel, so dass es im ersten Drittel des ersten Satzes ein Kopf-an-Kopf-Rennen war. Dann schaffte es die Spielgemeinschaft jedoch sich ein paar Punkte abzusetzen und gab die Führung bis zum Ende des Satzes nicht mehr her. Mit 25:16 fiel das Ergebnis sehr deutlich aus.

Obwohl der SG klar war, dass im zweiten Satz wahrscheinlich mehr von Osterfeld kommen würde, ließ sie sich zu Beginn ein wenig aus dem Konzept bringen. Eine Schwächephase in der Annahme und zu wenig Variabilität und Durchschlagskraft im Angriff führten dazu, dass der TBO zwischenzeitlich mit bis zu 5 Punkten führte. Allerdings fingen die BoBos sich in der zweiten Hälfte des zweiten Satzes wieder und konnten auch diesen nach einem sehr spannenden Ende, bei dem Osterfeld letztendlich zu viele Eigenfehler machte, mit 27:25 für sich entscheiden.

Der dritte Satz verlief schließlich ähnlich wie der erste Satz. Die Spielgemeinschaft spielte konstant gut und war konsequent in allen Aktionen, so dass der TBO nicht viel entgegenzusetzen hatte. Durch ein variables Zuspiel funktionierte der Angriff wieder sehr gut. Außerdem zeigten die BoBos eine besonders starke Abwehrleistung im gesamten Spiel. Mit dem Gewinn des dritten Satzes (25:17) machte die SG den Sack zu und feierte verdient den siebten Sieg im achten Saisonspiel.

Zur Überraschung aller verlor der SC 99 Düsseldorf zur selben Zeit mit 1:3 gegen den SV Blau-Weiß Dingden, so dass die Spielgemeinschaft Bottrop/Borbeck mit ihrem Sieg nicht nur am TBO vorbeiziehen konnte, sondern auch an Düsseldorf. Das bedeutet, dass sie als Tabellenführer in die kurze Winterpause geht. Nun wird sich über die Feiertage regeneriert, um dann im neuen Jahr dort weiterzumachen, wo wir aufgehört haben. Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

 

 

Es spielten:

 

Saskia Bein, Karolin Lißek, Kristina Nagel, Laura Ochs, Mandy Pickarski, Vanessa Raake, Linda Riddermann, Lara Schelonke, Carolin Zysk