SG Bottrop/Borbeck: Spielberichte

SG BOTTROP BORBECK

VC BOTTROP 90 | SAISON 2018/19


Montag 17. Dez. 2018
Von: Vanessa Raake

Tusem Essen vs. SG Bottrop / Borbeck

Tusem Essen vs. SG Bottrop / Borbeck: 2:3 (22:25; 25:23; 25:20; 14:25; 15:17)

Nach einem spannenden und intensiven Spiel am vergangenen Samstag beim Tusem Essen haben die Bobos mit einem knappen Sieg endlich wieder gepunktet. 

Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel bis der Tusem Essen sich Mitte des ersten Satzes mit fünf Punkten absetzen konnte. Doch die Bobos ließen nicht locker und setzten den Gegner wieder zunehmend unter Druck, sodass Tusem ihre starken Angreiferinnen über die Außenpositionen nicht mehr richtig einsetzen konnte und die Spielgemeinschaft von den Eigenfehlern der Gastgeberinnen profitierte. So ging der erste Durchgang mit 25:20 an die Bobos. Der zweite und dritte Satz gestalteten sich ähnlich, in einem Spiel auf Augenhöhe konnten sich mal die Damen aus Tusem und dann wieder die Spielgemeinschaft mit wenigen Punkten absetzen. Leider reichte es in beiden Sätzen für die Bobos nicht und man musste sich mit 23 und 20 Punkten geschlagen geben. Doch die Bobos wollten unbedingt Punkte mit nach Hause nehmen und starteten selbstbewusst und motiviert durch die lautstarke Unterstützung von der Bank in den vierten Durchgang. Gute Aufschläge und eine hervorragende Blockarbeit sicherten direkt einen sechs Punkte Vorsprung. Die Bobos zeigten eine sehr starke Teamleistung und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus und ließen Tusem kaum eine Chance. Verdient sicherten sich die Bobos den vierten Satz mit 25:14 und glichen in Sätzen zum 2:2 aus. Im entscheidenden letzten Satz begann die Spielgemeinschaft wieder druckvoll und sicher zu spielen und konnte zunächst wieder in Führung gehen. Leider brachten einige Eigenfehler und Ungenauigkeiten der Bobos die Damen aus Tusem zurück ins Spiel und diese nutzten prompt die Chance zur 12:8 Führung. Doch auch nach knapp zwei Stunden konnten die Bobos noch einmal alle Kräfte mobilisieren und zwei Matchballe abwehren bevor man den eigenen ersten Matchball zum 17:15 verwandeln konnte. Zufrieden mit der Leistung und den zwei Punkten im Gepäck ging es für die Mädels und den Trainer zum Abschluss des Jahres auf den Weihnachtsmarkt. 

 

In diesem Sinne wünschen wir euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch. Bis zum nächsten Spiel im neuen Jahr Freunde